Verfasst von: Auhron | 17. Februar 2009

iPhone – Revolution der Handy-Spiele? Interessanter und informativer Beitrag des CEO von Fishlabs zur Thematik – Unsere Meinung zum Thema Mobile Gaming

Heute gibt es mal etwas anderes als unsere gewöhnlichen Spieleneuigkeiten, denn der CEO von Fishlabs (einem in Deutschland ansässigen Unternehmen, welches qualitativ mit extrem hochwertigen Java-Titeln und einer eigenen Engine sich einen sehr guten Namen gemacht hat), Michael Schade, hat in einem Blogbeitrag ausführlich zum Thema iPhone und AppStore Stellung bezogen. Aber es geht nicht nur um das iPhone, um Apple und den AppStore, nein der ausführliche Beitrag bezieht sich auf die komplette Situation und den Wandel der Branche, was Apple letztlich bewirkt und ausgelöst hat, wie Nokia, Sony Ericsson, Google mit der Android-Plattform und Co. wieder aufschließen möchten und wo eigentlich der Unterschied und der große Vorteil der AppStore-Verbreitung von Spielen liegt, im Gegensatz zu der klassischen über Mobilfunktbetreiber und den Klingelton- und Handyspielanbietern, wie sie wohl jeder kennen sollte.

Aber nicht nur die positiven Seiten werden aufgezeigt, auch die Schwächen des AppStores, wie zum Beispiel die unglaubliche Flut an neuen Applikationen und auch Spielen die praktisch täglich auf den geneigten Endkunden hereinbrechen. Natürlich ist an dieser Stelle auch Marketing und PR-Arbeit seitens der Publisher, Entwickler oder eventuell engagierter externer Dienstleister in diesem Bereich mehr denn je gefragt. Das die Handyspiele nun aus ihrem Schatten- und Nischendasein erwacht sind, dürfte wohl auch jeder geneigte Spieler fast schon mitbekommen haben. Die Leistung eines iPhones oder iPod Touch schlägt den DS und muss sich auch hinter der PSP nicht wirklich verstecken, aber macht dies nun die genannten Handhelds sinnlos? Nein, keineswegs, darum soll es auch gar nicht gehen, wie auch Nintendo bereits sagte, sei es nicht negativ zu sehen, was Apple erreicht und geschaffen hat, denn mehr Spieler interessieren sich für den kompletten Markt. Außerdem seien wir mal ehrlich, natürlich wird ein Pressesprecher nicht von einer Gefahr oder Bedrohung reden, wobei wir diese beim DS auch garnicht sehen und selbst bei der PSP nicht, für beide Plattformen gibt es grandiose Titel die auch mal eben 20-80 Stunden an Spielzeit kosten, dass iPhone und der iPod Touch sind momentan doch eher im Spielzeit kostenden Bereich von Minuten bis eher wenigen Stunden angesiedelt.

Aber auch dies hat Vor- und Nachteile, die Casualgamer sind glücklich, Coregamer wünschen sich aber vielleicht wirklich, dass die Gerüchte umwobende Premiumspiele-Sektion wahr wird, aber nicht nur Spieler, sondern auch Entwickler die ein größeres Team nur für Handyspiele beschäftigen oder gar nur in diesem Bereich aktiv sind, könnten davon profitieren. Welcher Coregamer würde nicht gerne eine Final Fantasy Episode auf seinem iPhone oder iPod Touch sehen? Wer hätte nicht gern ein Resident Evil, ein Metal Gear Solid oder GTA? Das dies nicht nur Zukunftsmusik ist, zeigt sich bereits, da es mobile Versionen (eigenständige) von MGS und Resident Evil für die NGage 2.0 Software von Nokia bereits gibt, die eine eigene Geschichte erzählen und auch spielerisch zu überzeugen wissen. Ebenso existiert ein Silent Hill für das iPhone und ein MGS ist weiterhin in Entwicklung, wenn auch die beiden Titel wohl eher zu Testzwecken dienen und eher auf simplen Railshooter-Prinzipen aufbauen. Wären wir nicht auch bereit für einen vielstündigen Titel an dem viele Mitarbeiter über viele Monate hinweg gearbeitet haben, dann doch unsere 10-15 oder gar maximal knapp 20€ zu bezahlen? Natürlich wäre nicht jeder dazu bereit und auch die momentane Preisgestaltung ist erfreulich, aber sie verhindert auch eine Entwicklung der erwähnten Großenordnung oder macht diese zumindest sehr riskant.

Letztlich sind wir vom Team oder eher meine wenigkeit aber froh über die gesamte Entwicklung, denn letztlich hat genau dieser Schritt dem Markt gefehlt, Nokia hat mit der neuen NGage-Software einen guten Schritt gemacht, aber kommt nur mit sehr wenigen Titeln daher, die noch dazu meistens fast 10€ kosten und häufig trotzdem nur 1-2 Spielstunden bieten, was für viele potenzielle Käufer, für den Preis zu wenig ist. Der AppStore bietet viel, aber auch die Gefahr der Unübersichtlichkeit und bereits die teilweise Überschwemmung mit hunderten ersetzbaren und nicht erwähnenswerten Applikationen. Trotzdem gibt es auch echte Perlen mit vielen spaßigen Spielstunden an Unterhaltung für meist 79 Cent bis hin zu einem relativ selbst gesetzten Maximalrahmen von 7,99€. Man bekommt also teilweise wirklich sehr viel für sein Geld geboten, was nichts destotrotz auch ein Grund sein dürfte, warum dieses Konzept so erfolgreich ist. Denn die Verachtung der sogenannten billigen Java-Spiel, für welche meist 4,99€ verlangt werden, kommt ja nicht aus dem Nichts und wie viele sind diesen Preis letztlich wirklich wert? Bis auf wenige Ausnahmen die man an wenigen Händen abzählen kann, ist man dort schnell am Ende der Fahnenstange angelangt.

Egal was Nokia und Co. also in Zukunft bringen werden und die Android-Plattform von Google noch bringen wird, der erste Meilenstein ist geschafft. Handyspiele sind auf eine neue Ebene befördert worden, finden Beachtung in praktisch allen Spielemagazinen, sowohl Online- als auch Offline und die Berichterstattung ist langsam aber sicher ein wenig kompetenter geworden, auch wenn viele Kollegen noch viel aufzuholen haben und an Vorurteilen gegenüber dieser Spielesparte abzulegen haben. Ein steiniger Weg liegt hinter uns, aber auch die Zukunft wird noch viel Überredungskunst und Überzeugunskunst fordern und einige Stolpersteine bereit halten.

Wer sich durch den langen Text gewühlt hat, erhält nun hier auch noch gleich den Link zum eigentlichen Beitrag von Fishlabs, den sich interessierte keinesfalls entgehen lassen sollten!

Fishlabs CEO bloggt über das Thema iPhone, AppStore und den gesamten Markt, sowie dessen Probleme und Zukunft.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: